Aktuelles / Presse

Eulen - Hüttenwochende 2017

Hüttenwochende der Eulen -- Bereits zum 24.mal jährte sich das Hüttenwochenende der Eulen.

Lückenlos besuchte man die bereits vertraute Skihütte Sasbachwalden in Unterstmatt an der Hornisgrinde Jahr für Jahr. Am Freitagmorgen fuhren die ersten Eulen los, um Quartier zu beziehen und die Hütte vorzubereiten. Im frisch renovierten „Ochsenstall“, der seine Gäste mittlerweile fast schon komfortabel  beherbergt,  wurde auch die Küche erneuert. Das schien eigentlich nicht nötig, wurde ein Grill mitsamt großer Pfanne und ein Kessel mit Feuerschale mitgebracht. Uwe und Timo sei Dank. So wartete am Abend ein zünftiges Zwiebelgulasch, zubereitet von Timo und Co auf dem offenen Feuer.

Doch beherbergte die Hütte nicht nur die Eulen; ein Siebenschläfer beanspruchte den Ochsenstall als sein zuhause und erschreckte mit seiner Anwesenheit vor allem das weibliche Geschlecht. Auch eine Mausefalle hielt den Nager nicht ab es sich weiterhin gemütlich zu machen, Der Käse und später der Speck waren zwar weg, der Siebenschläfer aber nicht. Der Samstag gehörte den Wanderern und führte bei bestem Wetter mit wundervoller Aussicht auf das Rheintal, durch den mittleren Schwarzwald und letztlich durch die herrlichen Weinberge Sasbachwaldens. Natürlich durften da kleine klare Erfrischungen, welche an den Hofbrunnen warteten, nicht fehlen. Der Abschluss bildete der „alde Gott“ bei dem kleinere und größere Einkäufe den heimischen Weinkeller bereicherten.

Der Samstagabend war ein klassischer Hüttenabend der wiederum kulinarisch mit leckeren Maultaschen und frischem badischen Gabi-Kartoffelsalat unterlegt wurde. Spiele, Witz und eine musikalische „Dirndlparade“ füllten den Abend, nicht zuletzt durch den absoluten „Surströmming-Lacher“.

Am Sonntag wurde zunächst wieder ausgiebig gefrühstückt. Die Speckeier von Uwe, die jeder auch vom Einschnellen nach Dreikönig kennt, ließen den Morgen schon deftig beginnen. Dann hieß es schon wieder zusammenpacken, aufräumen und Abschied nehmen. Die Hütte für 2018 ist schon wieder gebucht, denn eines ist gewiss: nach dem Hüttenwochenende ist vor dem Hüttenwochenende, auch im 25. Jahr.